§7 – WhatsApp-Gruppe

  • Gast#f602

    Hallöchen popöchen

    18:38
  • Schön guten morgen wer Lust auf ein mm Match (mein rank Le) ✌

    08:43
  • Moin

    00:04
  • Hello tar-S :)

    14:07
  • Hey tar-S ;)

    16:59
  • Abend

    19:23
  • Hallo

    20:04
  • Gast#2620

    Heyho Jungs

    12:02
  • Gast#2620

    Ich hab eine Mail ans Management geschickt und dem Namen Lazer Lennart

    12:03
  • Gast#2620

    Würde mich über eine Rückmeldung freuen

    12:03
  • Wir haben die Mail gelesen und entweder wir melden uns noch oder es ist sogar schon vorgekommen

    20:27
  • :/

    22:45
  • Moin

    21:45
  • Moini

    09:27
  • Moin

    10:37
  • ahoi

    08:55
  • servus

    09:07
  • Gast#33e3

    hallo^^

    19:28
  • was geht ab hier

    19:32
  • moinzn

    14:03
  • §7.1 Haftbarkeit

    Jeder User der WhatsApp-Gruppe ist für die durch Ihn geposteten Inhalte verantwortlich. Jeder User stimmt mit dem Beitreten der WhatsApp-Gruppe zu, dass außer dem postenden User kein anderes Mitglied der WhatsApp-Gruppe oder der Organisation für Inhalte der Gruppe haftbar ist.

  • §7.2 Inhalte

    Die Gruppe dient der organisationsinternen Kommunikation wodurch Privatgespräche auf ein Minimum zu reduzieren sind. Das Versenden von extremistischen, verfassungsfeindlichen oder pornografischen, hier insbesondere pädophilen, Inhalten ist strengstens Verboten und kann bei Zuwiderhandeln zum Ausschluss führen, sowie zur Anzeige gebracht werden.

    Einmal editiert, zuletzt von TaF2k ()

  • §7.3 Strike-System
    §7.3.1 Grundsätzliches

    Oben genannte Regeln, unterliegen einem 3 - Strike-System, mit dem ein wiederholter Bruch der Regeln verhindert werden soll. Jeder Bruch der Regeln führt, je nach Schwere, zu einem Strike. Bei 3 Strikes wird der User aus der Gruppe suspendiert und ein Ausschluss aus der Organisation wird durch die Admins geprüft.

    §7.3.2 Verjährungsfrist

    Der 1. Strike hat eine Verfallsfrist von 2 Wochen. Sollte innerhalb dieser 2 Wochen erneut ein Regelbruch begangen werden, so addieren sich auf die Strikedauer 4 Wochen. Sollte Sich der User innerhalb der Strikedauer erneut auffällig verhalten, so wird er aus der Gruppe suspendiert.

  • §7.4 Folgen der Strikes

    Der 1. Strike gilt als Verwarnung des jeweiligen Users. Hat keine weiteren Folgen.

    Der 2. Strike bringt eine TeamSpeak-Gruppe “2. Strike” sowie die erneute Quarantäne siehe § 3.1.3.

    Beim 3. Strike wird der entsprechende User aus der WhatsApp-Gruppe entfernt, sowie ein Ausschluss aus der Community durch die Administratoren beraten.

  • The Lunatic Asylum

    Hat den Titel des Themas von „§ 6 – Teamspeak“ zu „§7 – WhatsApp-Gruppe“ geändert.